Seiteninhalt

FrankfurtRheinMain vernetzt - Dienstleistungen fördern elektrische Mobilität. DieMoRheinMain

Projekte der Region FrankfurtRheinMain

Detail-Beschreibung

Arbeitspakete

Das Ziel des Verbundprojekts DieMoRheinMain besteht in der Entwicklung innovativer Dienstleistungen, um den relevanten Akteuren die Einführung elektromobiler Angebote zu vereinfachen und zur Erhöhung der Nutzerakzeptanz beizutragen. Die Angebote richten sich an Bürger, Unternehmen, öffentliche Hand und Aufgabenträger. Sie werden von fünf Verbundpartnern entwickelt und gemeinsam mit Umsetzungspartnern in der Praxis erprobt. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF gefördert und ist in zwei Phasen unterteilt.

Im September 2016 hat die Projektphase II begonnen; das Projektteam setzt die Arbeiten unter Betreuung von Projektträger Karlsruhe noch bis Ende August 2017 fort. Weitgehend abgeschlossen sind bislang beispielsweise die Entwicklung eines Kostenrechners zum Vergleich PKW/ePKW, das Fahrzeugmodell für eine verlässliche Reichweitenkalkulation und die Analyse potenzieller Zielgruppen.

Nach der Erarbeitung zentraler Grundlagen werden die folgenden Themen und Dienstleistungen verstärkt in die Umsetzung gebracht beziehungsweise aufbereitet:

  • Ableitung multimodaler Tarife und Empfehlungen für die Gestaltung von Mobilitätsstationen
  • Weitere Integration der Elektromobilität in das Beratungsprogramm südhessen effizient mobil
  • Erweiterung der Plattform vielmobil.info um Routenplanung für Elektrofahrzeuge
  • Handlungsleitfaden für Kommunen zu Ausbau und Förderung der Elektromobilität
  • Wissensplattform mit Informationen zur Integration von Elektromobilität in die Flächenentwicklung

Durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit wird im Rahmen des Projekts zudem ein breites Netzwerk in der Region FrankfurtRheinMain aufgebaut und Wissensaustausch unter den interessierten Akteuren vorangetrieben. Die Projektpartner tragen die regionalen Ergebnisse sowie die Elektromobilität insgesamt auf zahlreichen Veranstaltungen weiter (so zum Beispiel auf der Automechanika 2016). Mit diesen Entwicklungen treibt DieMoRheinMain die Integration von Elektromobilität in die multimodalen Angebote der Region FrankfurtRheinMain voran. Abschließend werden Dienstleistungen für bundesweit übertragbare Fälle bereitgestellt. Damit wird die Markteinführung elektrisch betriebener Fahrzeuge gemäß des Nationalen Entwicklungsplans der Bundesregierung unterstützt.

Projektbild mit allen Logos

Das Projektkonsortium besteht auf fünf Partnern:

  • Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS)
  • Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF
  • House of Logistics & Mobility (HOLM) GmbH als Konsortialführer
  • ivm GmbH (Integriertes Verkehrs- und Mobilitätsmanagement Region Frankfurt RheinMain)
  • Universität Kassel

Weiterführende Links: 

Bitte beachten Sie auch die Dokumente unten im blauen Bereich.