Seiteninhalt

Photovoltaikanlagen auf Kindertagesstätten

Friedrichsdorf

Detail-Beschreibung

Kindgerecht dargestellte Informationen zur Photovoltaikanlage
Quelle: Stadt Friedrichsdorf

Auf vier Kindergärten soll jeweils eine Photovoltaikanlage errichtet werden, um zirka 20.000 Kilowattstunden Sonnenstrom pro Jahr zu erzeugen und zirka 40-50 Prozent des Stromverbrauches im Kindergarten abzudecken. Für diese Maßnahme sind Kindergärten sehr gut geeignet, da Kindergärten den Strom tagsüber zur besten Photovoltaikeinspeisezeit benötigen. Dadurch soll der Strombezug durch den Energieversorger und zugehörige Kosten beziehungsweise CO2 Emissionen reduziert werden.

Zur Visualisierung wird für die Kinder, die Eltern und das Personal im Foyer der Kindertagesstätten ein Monitor platziert, der die Stromerzeugung der Photovoltaikanlage mit kindgerechter Software spielerisch erklärt. Die Kinder lernen, wie Sonnenstrom durch die Photovoltaikanlage erzeugt wird und wie der Strom effektiv in der Kindertagesstätte genutzt werden kann. Sie erfahren, dass es zum Beispiel besser ist, wenn der Töpferkurs mittags und nicht morgens statt findet, da die Sonne mittags den meisten Strom produziert.

Die Umsetzung der Maßnahmen soll von April bis Juni 2017 erfolgen.