Seiteninhalt

Die Offenbacher Klimapaten - für mehr Klimaschutz im Alltag

Offenbach, kreisfreie Stadt

Detail-Beschreibung

Plakat der Klimapaten mit eigenem Mottospruch
Quelle: Stadt Offenbach

Start der Klimapaten
Zusammengefunden hat die Gruppe der Klimapaten mit 29 Personen am Tag der Klimaschutzkonferenz 2014. Diese Zahl ist im Lauf der Zeit bis Ende 2016 auf 41 Personen angestiegen. Mit dabei sind auch bekannte Offenbacher wie beispielsweise der Präsident der Industrie- und Handelskammer und drei Magistratsmitglieder der Stadt, unter anderem der Oberbürgermeister. Auch mehrere Schülerinnen und Schüler sind Klimapaten und bringen die Sichtweise der jungen Offenbacherinnen und Offenbacher ein.

Ziel der Klimapaten ist es, ein Bewusstsein für den Klimaschutz und vor allem für die Möglichkeit der persönlichen Teilhabe zu schaffen. Dies soll dadurch erreicht werden, dass Offenbacherinnen und Offenbacher »wie Du und Ich« ihr Gesicht für den Klimaschutz zeigen und ihr normales Leben leben und damit zeigen, dass jede und jeder etwas zum Klimaschutz beitragen kann und dass das sehr einfach ist und auch noch Spaß macht und meistens sogar mit einem persönlichen Gewinn verbunden ist.

Das Engagement aller teilnehmenden Akteure wird als besonders positiv und die Teilnahme als gesellschaftlich bedeutsames Privileg herausgestellt. Mit dem Projekt Klimapaten sollen Privatpersonen in ihrem Alltagshandeln erreicht und mitgenommen werden. Dass auch in Offenbach bereits die Folgen des Klimawandels zu spüren sind, wird immer deutlicher: Jede und jeder ist betroffen. Nicht nur die bereits durch unsere Maßnahmen angesprochenen Hausbesitzer oder Unternehmen, sondern alle Offenbacherinnen und Offenbacher.

Sowohl bei der Ansprache der breiten Bevölkerung als auch bei der Umsetzung der vielen kleinen Schritte, die nur durch die Offenbacherinnen und Offenbacher selbst gemacht werden können, ist Klimaschutz ein Thema: Er geht uns alle an.

Treffen der Klimapaten
Seit dem Auftakt bei der Klimaschutzkonferenz 2014 haben 15 Treffen in Abständen von einem bis maximal drei Monaten stattgefunden. Bei den Treffen werden jeweils die Ideen der Beteiligten gesammelt, und es findet ein Dialog darüber und über die Einbindung der Klimapaten statt. Es gibt keine festen vorgefertigten Wege, da die persönliche Teilhabe und das Mitgestalten im Fokus stehen sollen. Zu jedem Treffen werden im Anschluss die wichtigsten Informationen zu den besprochenen Terminen per E-Mail versendet.

Der Stand auf dem Wochenmarkt
Quelle: Stadt Offenbach

Und das machen die Offenbacher Klimapaten:

  • Pressekonferenz zur Vorstellung der Klimapaten – die Klimapaten stellen sich und ihre Plakate vor und auch die Idee hinter dem Projekt
  • Stadtradeln 2015 – Teilnahme von Einzelpersonen und Anregung zur Bewerbung im Freundes-/ Bekanntenkreis und in der Schule
  • Offenbacher Woche 2015 – die Klimapaten bringen das Thema Ernährung mit, fertigen dafür vegane Aufstriche zum Verkosten und die passenden Rezepte zum Nachmachen an, übernehmen Standdienst, beraten zum Thema
  • Offenbacher Woche 2016 – die Klimapaten bringen das Thema Upcycling mit und zeigen wie man aus Altem Neues machen kann, zum Beispiel Geschenkboxen aus alten Kalendern
  • Kulturfest der Nationen 2015 – Vorstellung des Projektes Klimapaten beim Stand des Ausländerbeirates durch die städtische Klimaschutzmanagerin
  • Rundroutenfest 2015 – eigener Stand der Klimapaten, Thema Ernährung (siehe Offenbacher Woche 2015)
  • People´s Climate March 2015 – zwei Klimapaten repräsentieren die Gruppe bei einem Gruppenfoto im Rahmen der Initiative in Frankfurt am Main
  • Energieforum der Offenbacher Energiesparinitiative 2015 – Einbindung zweier Klimapaten durch Tischgespräche und im Anschluss an die Veranstaltung Bereitstehen als Ansprechpartnerin zum Thema
  • Earth Hour 2015 – Bewerbung, Vorstellung der Gruppe der Klimapaten, Gewinnspiel zur Aktion mit Stand auf dem städtischen Marktplatz
  • Earth Hour 2016 – Bewerbung der Aktion gemeinsam mit Gastronomen, die an der Aktion teilgenommen haben
  • Beitrag zur Päckchenversteigerung beim Offenbacher Weihnachtsmarkt – zwei Taschen mit klimafreundlichen Geschenken werden von Klimapaten gepackt und für einen guten Zweck versteigert
  • Taschenaktion beim Offenbacher Wochenmarkt