Seiteninhalt

Energieeinsparung und Energieeffizienz


Schnell und günstig

Die Energieeinsparung und die Steigerung der Energieeffizienz stehen oftmals abseits des Rampenlichts von öffentlichen und politischen Diskussionen um den Ausbau der erneuerbaren Energien. Dies sollte sich ändern, denn Energieeffizienz- und Energieeinsparmaßnahmen können – im Vergleich zu anderen Klimaschutzbemühungen wie dem Ausbau der erneuerbaren Energien – schnell und günstig:

  • den Energieverbrauch und damit verbundene Kosten senken; 
  • dem Klimawandel und der Luftverschmutzung entgegenwirken; 
  • Investitionen in der lokalen Wirtschaft auslösen und die lokale Wertschöpfung steigern;
  • die Unabhängigkeit von Energieimporten erhöhen und die Energiesicherheit steigern.


Das Dream-Team: Technik und Verhaltensänderungen

Neue Technik arbeitet meistens effizienter und ermöglicht es, aus der gleichen Menge an Energie einen größeren Nutzen zu ziehen. Energie kann aber auch ohne den Einsatz von Technik eingespart werden. Dies geschieht durch Verhaltensänderungen. Moderne Technik kann uns helfen, unser Verhalten zu ändern. Die intelligente Steuerung von Heizungen, die mittels Sensoren die Wärmeabgabe dem Tagesablauf der Bewohner anpassen und Heizkörper automatisch herunterdrehen, ist ein Beispiel hierfür.


Warum Verhaltensänderungen so wichtig sind – der Reboundeffekt

Der Reboundeffekt kann am besten mit einem Beispiel beschrieben werden: Durch Energieeffizienzmaßnahmen wird der Treibstoffverbrauch von neuen Autos um 5 Prozent reduziert. Diese Verbesserung der Effizienz führt aber in der Praxis zu einer Reduktion des Treibstoffverbrauchs von lediglich 2 Prozent. Wo sind die restlichen 3 Prozent geblieben? Die Antwort lässt sich mit dem Reboundeffekt erklären. Durch die Einsparungen an benötigter Energie und somit auch an Kosten werden Menschen dazu verleitet, verschwenderischer mit Energie umzugehen. Schließlich kann man für das gleiche Geld mehr Energie verbrauchen als zuvor. Im genannten Beispiel kann der Reboundeffekt von 60 Prozent auf schnelleres oder vermehrtes Fahren zurückzuführen sein. Durch Energieeinsparungen wird außerdem der Konsum anderer Produkte begünstigt. Dadurch werden die anfänglichen Einsparungen wieder (teilweise) zunichtegemacht.

Ohne eigenes Kapital Energieeffizienzmaßnahmen umsetzen

Beim Energieeinspar-Contracting oder auch Performance-Contracting werden Energieeffizienzmaßnahmen durch einen externen Partner umgesetzt. Dieser trägt die Kosten für Planung und Bau und reduziert durch neue Technik den Energieverbrauch und somit die Energiekosten.


Die Differenz zwischen den ursprünglichen Energiekosten und den niedrigeren Energiekosten nach der Durchführung der Maßnahme(n) wird zur Rückzahlung der Investition genutzt. Diese deckt die Aufwendungen des Contractors für Planung, Bau und Finanzierung der Maßnahme(n) sowie dessen Gewinn. Der Contracting-Nehmer, also derjenige, der die Leistung in Anspruch nimmt, wird von allen organisatorischen und finanziellen Lasten befreit und kann nach Ende des Vertragszeitraumes von den niedrigeren Energiekosten profitieren. Einen Contracting-Leitfaden für öffentliche Liegenschaften vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz finden Sie hier.