Seiteninhalt

News


Verband und Stadt Frankfurt gewinnen Klimaschutz-Sonderpreis

Energiekonzept beim Wettbewerb der Hessischen Klimakommunen ausgezeichnet

Urkunde-Regionalverband

Engagement fürs Klima lohnt sich. Auf der ersten Konferenz "Klima Kommunal" zeichnete die hessische Umweltministerin Priska Hinz die Stadt Frankfurt und den Regionalverband gemeinsam für das „Regionale Energiekonzept FrankfurtRheinMain“ aus. Das Projekt erhielt den Sonderpreis für interkommunale Kooperation beim Wettbewerb der hessischen Klima-Kommunen.

Seit 2013 koordinieren die Stadt und der Verband die Arbeiten zum Regionalen Energiekonzept. Es geht darum, die 75 Kommunen des Verbandes bei Energiewende und Klimaschutz zu unterstützen, ein Monitoring vorzunehmen und den Austausch untereinander zu fördern. Bis 2050 soll die Energieversorgung in Stadt und Region zu 100 Prozent effizient und erneuerbar sein.

 

Hier können Sie die gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Frankfurt und des Regionalverbands lesen:
PM-Klima-Kommunen-Preis-2017.pdf

 



House of Energy: C/sells-Regionalkonferenz Hessen am 20. November in Kassel

Drei Merkmale zukünftiger Energienetze bilden die Leitidee vom großflächigen Schaufensterprojekt „C/sells“ ab: Zellularität, Partizipation und Vielfältigkeit. Mit einem Infrastruktur-Informationssystem, einer intelligenten Abstimmungskaskade zwischen den Netzbetreibern sowie mit regionalen Märkten offen für alle Erzeuger und Verbraucher wird diese Leitidee demonstriert.

Veranstalter der C/sells-Regionalkonferenz Hessen ist das House of Energy – (HoE) e.V., das die Partner als hessischer Regionalkoordinator in enger Zusammenarbeit mit dem Gesamtverbundkoordinator EnergieNetzMitte (ENM) betreut.

Die Regionalkonferenz findet am am Montag, den 20. November 2017 von 11:00 bis 17:00 Uhr im Rathaus Kassel statt.

 

                        Hier finden Sie weitere Informationen.

                       Programm der C/sells-Regionalkonferenz Hessen



"Zukunftsforum ÖKOPROFIT Rhein-Main" am 21. November 2017 in Bad Homburg

Perspektiven für nachhaltiges Wirtschaften und Energieeffizienz im Netzwerk

Zukunftsfähiges Wirtschaften und Klimawandel machen Anpassungen in allen gesellschaftlichen Bereichen erforderlich, auch im betrieblichen Alltag. Das erste Zukunftsforum ÖKOPROFIT Rhein-Main zeigt die Vielzahl betrieblicher Möglichkeiten und Aktivitäten auf.

 

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Städte Frankfurt, Wiesbaden, Bad Homburg, Oberursel und Friedrichsdorf. Zielgruppe sind Unternehmensvertreter und Vertreter aus Verbänden, Politik und Verwaltung.

 

Hier finden Sie das Programm, die Anmeldemöglichkeiten und weitere Informationen.



Kongress "Elektromobilität im gewerblichen Umfeld - Chancen für Unternehmen und Kommunen" am 07.12.2017 in Langen

Im gewerblichen Umfeld gibt es viele Ansatzpunkte, um mit Hilfe neuer Mobilitätskonzepte und unter Einsatz von Elektrofahrzeugen den Verkehr in den Kommunen zu reduzieren oder zumindest emissionsärmer zu gestalten. Nicht nur im Flottenbetrieb größerer Unternehmen haben sich E-Fahrzeuge bereits bewährt, auch kleinere Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe oder der Einzelhandel können von der Elektromobilität profitieren.

 

Der Kongress will einzelbetriebliche und unternehmensübergreifende Möglichkeiten der Mobilitätsgestaltung aufzeigen und dazu beitragen, gemeinsame Initiativen zwischen Kommune und Gewerbe auf lokaler und regionaler Ebene anzuregen.


Hier finden Sie das Programm, die Anmeldemöglichkeiten und weitere Informationen.



"SK:KK vor Ort: Förderwissen für den Klimaschutz" am 13. Dezember 2017 in Frankfurt

Informations­veranstaltung für Hessen

Seit der Einführung der „Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative“ (Kommunalrichtlinie) im Jahr 2008 wurden mehr als 10.000 Projekte in rund 3.500 Kommunen in Deutschland gefördert. Das ist gut fürs Klima und für die Städte, Bezirke und Gemeinden: Wer heute in den Klimaschutz investiert, sorgt für regionale Wertschöpfung und die Möglichkeit der Entlastung des kommunalen Haushalts.

 

Mit der Novellierung der Kommunalrichtlinie hat das Bundesumweltministerium die Förderung von Klimaschutzprojekten in Kommunen verstärkt und deutlich ausgebaut. Auf unserer Informationsveranstaltung stellen wir Ihnen die neuen Schwerpunkte vor, informieren Sie über weitere Förderprogramme der Nationalen Klimaschutzinitiative und geben einen Überblick über die Förderprogramme in Hessen.

Die Informationsveranstaltung findet am Mittwoch, den 13. Dezember 2017 von 12:30 Uhr bis 16:45 Uhr in der Geschäftsstelle des Regionalverbands statt.

Hier finden Sie das Programm, die Anmeldemöglichkeiten und weitere Informationen.



Kurze Wege für den Klimaschutz - Förderaufruf für Nachbarschaftsprojekte im Klimaschutz

 

Mit dem Förderaufruf fördert das Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) Projekte, die Angebote zur Realisierung klimaschonender Alltagshandlungen auf Nachbarschaftsebene bieten.

 

Hier finden Sie weitere Informationen.