Seiteninhalt

News


Energieanlagen und Energieberatung aktualisiert

Im Klima-Energie-Atlas wurden die Daten zu den Energieanlagen und den Energieberatern für den Stand Ende 2017 aktualisiert. Ca. 17.000 Energiestandorte sind inzwischen erfasst, über 1000 davon sind neu hinzu gekommen. Der Zubau von Solaranlagen macht hier den größten Anteil aus, aber auch neue Bioenergieanlagen und Blockheizkraftwerke wurden aufgenommen.


Einige Hinweise zu den aktuellen Änderungen kamen aus den Mitgliedskommunen und von Bürgerinnen und Bürgern. Denn der Klima-Energie-Atlas lebt auch von Ihren konkreten Informationen. Wir bitten Sie daher, uns bei der weiteren Aktualisierung der Daten des Klima-Energie-Atlas zu unterstützen. Wie Sie das tun können und was wir dafür benötigen, erfahren Sie hier.



Förderaufruf für Elektrofahrzeuge in Kommunen bis 31.01.2018

Sofortprogramm Saubere Luft 2017-2020

Die Bundesregierung hat ein „Sofortprogramm Saubere Luft 2017 – 2020“ zur Verbesserung der Luftqualität vorgelegt. Als Teil dieses Maßnahmenpakets unterstützt das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gezielt die besonders belasteten deutschen Städte und Kommunen bei der Beschaffung von Elektrofahrzeugen mit dem „Aufruf zur Antragseinreichung zur Förderung von Elektrofahrzeugen und der zum Betrieb benötigten Ladeinfrastruktur“.

 

Die Förderung findet im Rahmen der aktualisierten „Förderrichtlinie Elektromobilität“ statt. Anträge können bis 31. Januar 2018 eingereicht werden.

 

Hier erhalten Sie weitere Informationen.



Kongress Energieautonome Kommunen vom 01.-02.02.2018

Erfolgreich wenden!

 

Auf dem Kongress in Freiburg zeigen über 50 Referenten, wie die Energiewende auf kommunaler Ebene erfolgreich umgesetzt werden kann. Ein neues Programmkonzept bietet viel Raum für Vernetzung und fachlichen Austausch. Schwerpunkte sind aktuelle Themen wie Digitalisierung, Quartiere, Elektromobilität, Energieeffizienz, Mieterstrom, Klimaschutz und Wärmenetze.

 

Hier finden Sie das Programm und weitere Informationen.



Bericht zu "10.000 Dächer für die Energiewende" und dem Klima-Energie-Portal

Mitgliederinforamtion der EnergieGemeinschaft RheinMain

"Regionalverband FrankfurtRheinMain will Photovoltaik-Potenziale ausnutzen" so berichtet der Infodienst der EnergieGemeinschaft RheinMain über die Maßnahme "10.000 Dächer für die Energiewende" im Zusammenhang mit dem Regionalen Energiekonzept RheinMain und dem Klima-Energie-Portal.

 

Die Mitgliederinforamtion der EnergieGemeinschaft RheinMain Ausgabe 2, Dezember 2017  mit dem Artikel können Sie hier als PDF-Datei [5 MB] herunterladen:

https://www.energiegemeinschaft-rheinmain.de/fileadmin/Content/Downloads/Infodienst_02_17_web.pdf

 

Hier erhalten Sie weitere Inforamtionen zur Maßnahme “10.000 Dächer für die Energiewende“.



Regionalverband als »Energie-Kommune des Jahres 2017« ausgezeichnet

Verbandsdirektor Stüve nimmt Titel in Kassel für das Klima-Energie-Portal entgegen

Für das Klima-Energie-Portal hat der Regionalverband am 29. November 2017 die Auszeichnung "Energie-Kommune des Jahres 2017" erhalten. Der Preis wird seit 2012 jährlich von der Agentur für Erneuerbare Energien verliehen. Der Verband habe mit seinem Portal eine Lösung aufgezeigt, "wie der Spagat zwischen abstrakten Klimazielen und konkreten Projekten geschafft werden kann" und sei damit ein Vorbild für andere Regionen in ganz Deutschland, sagte der Geschäftsführer der Agentur, Philipp Vohrer.

 

Hier können Sie die Pressemitteilung lesen.

 



Artikel zu 10.000 Dächer für die Energiewende

Magazin IHK WirtschaftsForum

Dächer, Dächer und noch einmal Dächer – potenzielle Flächen für Fotovoltaikanlagen gibt es jede Menge im Verbandsgebiet. Das IHK WirtschaftsForum Magazin berichtet in einem Beitrag über die Initiative „10. 000 Dächer für die Energiewende“ des Regionalverbandes. Auch der Infodienst der EnergieGemeinschaft RheinMain berichtet über die Maßnahme im Zusammenhang mit dem Regionalen Energiekonzept RheinMain und dem Klima-Energie-Portal.

 

Das Heft IHK WirtschaftsForum 10/17 mit dem Artikel „Regionales Gemeinschaftsprojekt“ können Sie hier als PDF-Datei [5,1 MB] herunterladen:
https://www.frankfurt-main.ihk.de/images/broschueren/WiFo_10-17_LR.pdf

 

Hier finden Sie weitere Informationen zur Maßnahme “10.000 Dächer für die Energiewende“.



Verband und Stadt Frankfurt gewinnen Klimaschutz-Sonderpreis

Energiekonzept beim Wettbewerb der Hessischen Klimakommunen ausgezeichnet

Urkunde-Regionalverband

Engagement fürs Klima lohnt sich. Auf der ersten Konferenz "Klima Kommunal" am 9. November 2017 zeichnete die hessische Umweltministerin Priska Hinz die Stadt Frankfurt und den Regionalverband gemeinsam für das „Regionale Energiekonzept FrankfurtRheinMain“ aus. Das Projekt erhielt den Sonderpreis für interkommunale Kooperation beim Wettbewerb der hessischen Klima-Kommunen.

Seit 2013 koordinieren die Stadt und der Verband die Arbeiten zum Regionalen Energiekonzept. Es geht darum, die 75 Kommunen des Verbandes bei Energiewende und Klimaschutz zu unterstützen, ein Monitoring vorzunehmen und den Austausch untereinander zu fördern. Bis 2050 soll die Energieversorgung in Stadt und Region zu 100 Prozent effizient und erneuerbar sein.

 

Hier können Sie die gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Frankfurt und des Regionalverbands lesen:
PM-Klima-Kommunen-Preis-2017.pdf