Seiteninhalt

Die meisten Kommunen importieren den Großteil des benötigten Stroms

2_2016_Energieerzeugung_Strom_Import Kommunen
Die Abbildung verdeutlicht, wie importabhängig viele Mitgliedskommunen für die Deckung ihres Stromverbrauchs sind. Lediglich vereinzelt haben Kommunen lokale Erzeugungskapazitäten, die größere Teile des Stromverbrauchs decken können. Dazu gehören die Kommunen Frankfurt, Rüsselsheim, Offenbach und Großkrotzenburg in denen fossile Kraftwerke stehen, sowie die Kommunen Schöneck, Karben, Friedberg, Weilrod, Nidderau und Florstadt, in denen die Windenergie Teile des eigenen Stromverbrauchs deckt. Die Kommune Flörsheim am Main kann den eigenen Stromverbrauch durch das Biomassekraftwerk sowie die Deponie- und Biogasanlage Wicker decken.