Seiteninhalt

Bioerdgasanlagen in Wölfersheim und Altenstadt

Wölfersheim und Altenstadt

Detail-Beschreibung

Bioerdgasanlage in Altenstadt
Zwei weitere Bausteine für das positive Image der Wetterau - als eine Region voller Energie - sind die Bioerdgasanlagen mit Gasaufbereitung und anschließender Einspeisung in das öffentliche Gasnetz. Dieses Bioerdgas hat den Vorteil, dass es dem Netz auch an anderen Stellen entnommen und mit Hilfe von Blockheizkraftwerken in Strom und Wärme umgewandelt werden kann.

In beiden Anlagen werden seit 2011 800 Millionen Kubikmeter Gas erzeugt und aufbereitet. Das bedeutet Wärme und Strom für 6.000 Haushalte. Die hervorragende Zusammenarbeit von Gemeinde, Betreibergesellschaft und Landwirten machte es möglich, dieses Projekt innerhalb kürzester Zeit zu realisieren.

Als Rohstoff werden sowohl für die Anlage in Wölfersheim-Berstadt, als auch für die Anlage in Altenstadt, jeweils circa 600 Hektar Silomais als „die Energie vom Acker“ eingesetzt. Die Wertschöpfung bleibt in der Region, da heimische Landwirte im Umkreis von 15 km den Mais anbauen und dem Energiekreislauf zuführen.