Seiteninhalt

Erdwärme für Flugsicherung

Langen (Hessen)

Detail-Beschreibung

Das DFS-Gebäude nutzt Erdwärme zur Heizung und Kühlung
Der Neubau der Zentrale der Deutschen Flugsicherung (DFS) wurde mit einer Erdwärmeanlage zur Grundlastdeckung der Heizung und Kühlung gebaut. Die Energie dafür wird mit einer Erdwärmesondenanlage erzeugt. Geheizt und gekühlt wird über thermoaktive Decken. Im Sommer wird das aus den Erdsonden kommende Wasser zum Kühlen der Betondecken genutzt und anschließend wieder zurückgepumpt. Die dabei an das Erdreich abgegebene Wärme wird im Winter wieder entzogen und über Wärmepumpen zum Heizen eingesetzt. Durch die Erdsondenanlage können rund drei Viertel des Kälte- und Wärmeenergiebedarfs gedeckt werden.