Seiteninhalt

Kindertagesstätte mit hoher Effizienz

Rödermark

Detail-Beschreibung

Kita Odenwaldstraße 70
Quelle: Stadt Rödermark

Die KBR (Kommunale Betriebe Rödermark) haben sich zum Ziel gesetzt, Energie in städtischen Einrichtungen einzusparen, regenerative Energien einzusetzen und die Betriebskosten dauerhaft zu senken. Seit Februar 2014 wird die Einrichtung in der Odenwaldstraße 70 mit zwei Gruppen der »Stoppelhobser« und 3 Gruppen der Arbeiterwohlfahrt genutzt. Eine Photovoltaikanlage mit 27 Kilowatt-Peak sorgt für die elektrische Energie. Mit diesem Strom werden zwei Luft-Wasser-Wärmepumpen betrieben. Diese produzieren genügend Warmwasser für die Fußbodenheizung und sanitären Anlagen. Das Gebäude ist somit unabhängig von fossilen Brennstoffen und verursacht keine CO2-Emissionen.

Wärmepumpe Außengerät
Quelle: Stadt Rödermark

Desweiteren werden Dachflächen, die nicht mit Solar-Modulen bestückt sind, begrünt. Wärmepumpen entziehen einer Wärmequelle – beispielsweise der Außenluft oder dem Erdboden – Wärme auf geringem Temperaturniveau. Diese Wärme wird unter Zufuhr von mechanischer Energie auf ein höheres Temperaturniveau gebracht und an eine Wärmesenke (beispielsweise Fußbodenheizung, Warmwasserspeicher) abgegeben. Die Technologie der Wärmepumpen ist eine der effizientesten Möglichkeiten zur Einsparung von Energie und somit der Minderung von CO2-Emissionen. Durch den Betrieb der Wärmepumpe kann im Vergleich zu einer konventionellen Beheizung 16.000 Kilogramm klimaschädliches CO2 pro Jahr eingespart werden.