Seiteninhalt

bikuh - pedal for payback

Frankfurt am Main

Detail-Beschreibung

Werbefoto
Quelle: bikuh
Firmengründer
Quelle: bikuh

Mit bikuh wollen wir Menschen dazu bewegen öfter Fahrrad zu fahren und der Werbeindustrie eine klimafreundliche Werbeplattform bieten. Dafür stellen wir eine neuartige Verknüpfung her. Wir verknüpfen private Radfahrer und Werbekunden und erreichen somit einen »triple win Effekt«. Es profitieren die Radfahrer, die Werbekunden, sowie die Umwelt. Wir ermöglichen privaten Radfahrern, eine Werbefläche auf ihrem Vorderrad zu platzieren und im Gegenzug bis zu 20 Cent pro gefahrenem Kilometer zu verdienen. Der Werbepartner bekommt eine neuartige Werbemöglichkeit, die nicht nur klimafreundlich ist, sondern auch auf effektive Weise die Werbeziele erreicht. Wir bieten grenzenlose Werbereichweite, schaffen Aufmerksamkeit und bieten digitale Auswertungstools die es in dieser Art, im Bereich der Außenwerbung, bislang nicht gibt. Erfasst werden die Routen und sonstige Daten durch eine App.

bikuh belohnt umweltfreundliches Verhalten und motiviert Menschen dazu, öfter Rad zu fahren, anstelle des Autos. Dies wirkt sich wiederum positiv auf unsere Umwelt aus, denn wenn wir nur ein Drittel aller PKW-Fahrten in den Städten einsparen, können wir 36 Prozent der CO2-Emissionen reduzieren (externer Link). Und mit bikuh zapfen wir einen riesigen Markt an: die Werbeindustrie. Alleine in Deutschland wurden im Jahr 2015, 17 Milliarden Euro in Werbung investiert, 1 Milliarde Euro davon alleine in Außenwerbung.

Bereits während unserer Pilotphase im Sommer 2016, welche in Frankfurt am Main stattfand, bekamen wir riesigen Zuspruch. Sowohl von den Radfahrern, als auch von Werbekunden. Viele der Teilnehmer berichteten uns, dass sie jetzt noch häufiger zum Fahrrad greifen. Selbst wenn es regnet wird geradelt, immerhin gibt es ja bis zu 20 Cent für jeden geradelten Kilometer. Im Frühjahr 2017 erscheint unsere eigene App in den Appstores von Android und IOs. Die Zeit der Pilotphase ist hiermit vorbei und unsere App mit ihren Features steht allen Radfahrern in Deutschland und bald auch in ganz Europa zur Verfügung.

Dieses Projekt war Sieger beim

Wettbewerbslogo 2017
Einen Kurzfilm über das Projekt finden Sie hier.