Seiteninhalt

Gründungsinitiative Bürger-Energie-Genossenschaft

Mörfelden-Walldorf

Detail-Beschreibung

Bürgerhaus
Quelle: Stadt Mörfelden-Walldorf

Die Projektidee entstand bereits 2011 in Mörfelden-Walldorf. Grundlage waren die Klimaschutzziele der Stadt zur CO2-Reduzierung und zur Steigerung des Anteils der erneuerbaren Energien bis 2020 (Klimaschutzprogramm 2020). Es sollte eine effiziente, bürgernahe und nachhaltige Organisation geschaffen werden, die eine regionale Wertschöpfung sicherstellt. Auf Initiative des Energie-und Klimaschutzbüros der Stadt Mörfelden-Walldorf trafen sich im September 2012 etwa 30 interessierte Bürger zu einem Workshop mit dem Ziel, eine Bürger-Energie-Genossenschaft zur Realisierung von lokalen Projekten und zum Ausbau erneuerbarer Energien zu gründen. Hier wurden Best-Practice-Beispiele gezeigt, der Genossenschaftsverband informierte über die Gründungsmodalitäten, mögliche Startprojekte wurden vorgestellt und am Ende wurden drei Arbeitsgruppen gebildet, die bereits am selben Abend unter Moderation ihre Arbeit aufnahmen. Der ganze Prozess bis zur Gründung im November 2012, Eintragung und der Umsetzung der ersten Projekte Anfang 2013 wurde vom Energie- und Klimaschutzbüro der Stadt Mörfelden-Walldorf koordiniert und fachlich betreut. Dies war möglich, da es große Rückendeckung für das Projekt von Seiten des Bürgermeisters und vieler städtischer Entscheidungsträger gab. Das städtische Energie- und Klimaschutzbüro dient weiterhin als Schnittstelle. Neben den bereits zehn umgesetzten Projekten und der Geschwindigkeit der Gründung ist sicherlich das entstandene Netzwerk von aktiven Bürgern innerhalb der Stadt eine der herausragenden Errungenschaften der BürgerEnergieRheinMain eG.

Weitere Informationen finden Sie hier [Externer Link].