Seiteninhalt

Feuerwehr baut auf Holz und Sonne

Eschborn

Detail-Beschreibung

Glasintegrierte Photovoltaikpanele
Das Feuerwehrhaus in Niederhöchstadt wird vollständig mittels regenerativer Energien versorgt und ist ein sogenanntes »Nullemissionsgebäude«, frei von klimaschädlichen Emissionen, seit 2008 die Aufdachphotovoltaikanlage realisiert wurde.

Der hochwertige Wärmeschutz der Gebäudehülle unterschreitet die Vorgaben der damaligen Energieeinsparverordnung um 30 Prozent. Das Gebäude selbst ist aufgrund der unterschiedlichen Nutzungszeiten in einzelne Nutzungszonen aufgeteilt, die unabhängig voneinander beheizt werden. Das führt zu einer Energieeinsparung von etwa 25 Prozent im Vergleich zur Vollbeheizung. Die Wärmeversorgung erfolgt über eine Holzpelletfeuerung.