Seiteninhalt

Sonnenstrom von Rödermarks Dächern

Rödermark

Detail-Beschreibung

Photovoltaikanlage auf dem Dach der Feuerwehr
Quelle: Stadt Rödermark

Die Erzeugung von Strom mittels Photovoltaik nimmt bei der Stadt Rödermark seit Jahren einen hohen Stellenwert ein. Bis Mai 2014 wurden auf den Dächern verschiedener kommunaler Einrichtungen in Rödermark Photovoltaik-Module mit einer Gesamtleistung von nahezu 300 Kilowatt-Peak installiert. Sowohl die Gebäude der Feuerwehr, des Betriebshofs, der Sport- und Kulturhalle wie auch anderer kommunaler Gebäude bieten die idealen Voraussetzungen für einen guten Sonnenertrag. Über die Hälfte des erzeugten Stroms wird in den Gebäuden selbst eingesetzt und verbraucht. So wird beispielsweise in der Kindertagesstätte Odenwaldstraße eine Wärmepumpe betrieben, die für warmes Wasser und mollige Wärme sorgt. Mit dieser nachhaltigen Stromerzeugung mittels Photovoltaik-Anlagen vermeidet die Stadt Rödermark über 170.000 Kilogramm klimaschädliches CO2 pro Jahr.