Seiteninhalt

Erneuerbare Energien im Main-Kinzig-Kreis

Projekte des Main-Kinzig-Kreis

Detail-Beschreibung

Neubauprojekt Grimmelshausen-Gymnasium
Im Main-Kinzig-Kreis gibt es
  • 48 Windkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von 63,3 Megawatt in Schöneck, Nidderau, Brachttal, Birstein, Steinau und Schlüchtern
  • 45 Wasserkraftanlagen mit einer Gesamtleistung von ca. 1.485 Kilowatt,
  • 6 Biogasanlagen mit einer Gesamtleistung von 1.660 Kilowatt in Nidderau, Wächtersbach und Steinau, weitere vier Anlagen sind in Nidderau, Bruchköbel, Birstein und Schlüchtern geplant,
  • eine nicht genau bekannte Anzahl von Photovoltaik- und thermischen Solaranlagen, von Blockheizkraftwerken sowie Erdwärmenutzungen über Wärmepumpen und Erdwärmesonden.
Energiebericht Main-Kinzig-Kreis 2009
Energiebericht Main-Kinzig-Kreis 2008
Energiebericht Main-Kinzig-Kreis 2007

Ein zukunftsweisendes Projekt ist der Neubau der Mensa und Schulbibliothek am Grimmelshausen-Gymnasium in Gelnhausen. Hier entsteht ein futuristisches Passivhaus, bei dem die ausschließliche Nutzung erneuerbarer Energien angestrebt wird. Die Energieberichte des Main-Kinzig-Kreises sind im Internet verfügbar unter:
www.mkk.de,
Suchbegriff: Energiebericht