Seiteninhalt

Sonnenfeuer für die Jugendfeuerwehr

Großkrotzenburg

Detail-Beschreibung

PV-Module auf dem Gerätehaus
Quelle: Feuerwehr Großkrotzenburg

Die Freiwillige Feuerwehr Großkrotzenburg hat mit der Errichtung einer Photovoltaikanlage in die Zukunft investiert. Gewinner sind die Jugendfeuerwehr und die Umwelt. Mitte 2011 wurden auf dem Flachdach des Feuerwehrgerätehauses 112 Schott-Solar Module mit einer Anlagenleistung von über 26 Kilowatt-Peak installiert. Die Leistungsdaten werden fernüberwacht und auf einem Großdisplay angezeigt. Mit dieser Anlage werden im Jahr rund 27.000 Kilowattstunden Strom in das Ortsnetz eingespeist und der Umwelt über 19.000 Kilogramm CO2 erspart.