Seiteninhalt

Errichtung einer Photovoltaik-Freiflächenanlage auf der ehemaligen Mülldeponie Grix »Am Schneckenberg«

Offenbach am Main

Detail-Beschreibung

Luftaufnahme der Photovoltaikanlage
Quelle: RMN Rhein-Main Deponienachsorge GmbH

Errichtung einer Photovoltaik-Freiflächenanlage auf der ehemaligen Mülldeponie Grix »Am Schneckenberg« in Offenbach am Main mit einer Leistung von circa 3 Megawatt-Peak

Bauherr: Rhein-Main-Deponienachsorge GmbH (RMN)

Die Photovoltaikanlage wurde im Auftrag der Rhein-Main-Deponienachsorge GmbH (RMN) mit Sitz in Flörsheim-Wicker errichtet und liefert jährlich rund 3 Millionen Kilowattstunden Strom ins Netz der Energieversorgung Offenbach AG (EVO), ausreichend für etwa 1100 Haushalte. Die Gesamtfläche umfasst circa 3,7 Hektar, insgesamt verbaut wurden 12.832 Solarmodule. Die Photovoltaikanlage wurde im April 2013 in Betrieb genommen. Bei der Deponie Grix handelt es sich um eine ehemalige Haus- und Industriemülldeponie, auf der in den Jahren 1963 bis 1982 Abfälle abgelagert wurden. Im Zeitraum 1982 bis 1987 fanden erste Sanierungs- und Rekultivierungsmaßnahmen nach damaligem Stand der Technik statt. Aufgrund neuer Erkenntnisse im Bereich Dichtungs- und Entwässerungsverfahren erfolgten zwischen 2000 und 2008 weitere Sanierungen der Oberflächenabdichtung des Deponiekörpers (Kapillarsperre).

Weitere Infomationen finden Sie hier.